stationäre Patronenfilteranlage SEA-145

Die Entstaubungsanlage für schwierigste Anforderungen.

Die SEA-145 wird mit sehr schlanken Filterpatronen mit 145 mm Durchmesser und nur 28 mm (!) Faltentiefe ausgerüstet. Aufgrund der sehr viel offeneren Faltung kann diese Anlage auch für schwierigste Stäube eingesetzt werden. Die Filterabreinigung ist höchst effektiv, so dass auch komplizierte Rahmenbedingungen sicher gelöst werden.

Technische Ausrüstung

  • Filterpatronen von Freudenberg mit 145 mm Durchmesser
  • Niedrige Steiggeschwindigkeiten zwischen den Patronen
  • Metallfreie Filterpatronen mit wiederverwendbarem Stützkorb und Puls-Jet-Reflektor
  • Pulse-Jet-Abreinigung mit hohen Leistungsreserven
  • Automatische Filterabreinigung mit Differenzdruck-Messung
  • Rohgaseintritt mit Beruhigungszone und indirekter Anströmung
  • Radialventilatoren mit hohem Wirkungsgrad und Ausblas-Schalldämpfer
  • Staubfreier Staubaustrag
  • Staubaustragungsschnecke bei Anlagen ab ca. 10.000 m3/h

Beispiele

SEA-145 – Absaugung an Produktionsanlagen für „feuerfest Produkte“

Volumenstrom 35.000 m³/h
Differenzdruck 3.800 Pa
Motorleistung 55 kW
Filterfläche 530 m2
Filterpatronen 98 Stück
Filterreinheit > 99,9 % Kat C BIA ZH1/487
Reststaub < 1 mg/m³
Staubklasse M

SEA-145 – Absaugung an Produktionsanlagen an Waggonentladung

 

Volumenstrom 45.000 m³/h
Differenzdruck 3.800 Pa
Motorleistung 75 kW
Filterfläche 691 m2
Filterpatronen 128 Stück
Filterreinheit > 99,9 % Kat C BIA ZH1/487
Reststaub < 1 mg/m³
Staubklasse M

Absaugung von Giessereisanden und belasteten Reststoffen

SEA-145/Ex – Absaugung von klebrigem Bitumenstaub

Volumenstrom 3.000 m³/h
Differenzdruck 3.800 Pa
Motorleistung 5,5 kW
Filterfläche 64 m2
Filterpatronen 20 Stück
Filterreinheit > 99,9 % Kat C BIA ZH1/487
Reststaub < 1 mg/m³
Staubklasse M

Ausführung nach ATEX-95 in „druckentlasteter Bauweise“ mit zertifizierter Berstscheibe und explosionstechnischer Entkopplung der Rohrleitung.
Staubaustrag über ATEX-konforme Zellenradschleuse.