Entstaubungscontainer E-Con IDS

Vom Prinzip her besteht der E-Con IDS aus einem E-Con 25.000, der optional mit einem H13-Filter ausgerüstet werden kann, und wird in eine Standard BDF-Wechselbrücke eingebaut. Der Ansaugstutzen und der Staubaustrag erfolgt dabei durch den Containerboden.

Unsere Anlagen sind so ausgelegt, dass die Filterpatronen nie direkt angeströmt werden und unterhalb der Filterpatronen ein ausreichend großer Sedimentationsraum vorhanden ist.

Die staubhaltige Luft gelangt zuerst in eine Ruhezone und wird erst danach über eine Umlengung an die Filterpatronen weitergeleitet. Dies sorgt dafür, dass ein Großteil des Staubes gar nicht erst in die Filtepatronen gelangt, sondern sich schon vorher im Staubbunker ablagert.

  • Optional mit H13 Filter lieferbar
  • stufenlos regelbare Absaugleistung
  • integrierte Schalldämmung für besonders leisen Betrieb

Technische Daten

Model IDS 22 IDS 30 IDS 40
Volumenstrom <22.000 <30.000 <40.000 m³/h
Differenzdruck max. <5.000 <5.000 <5.000 Pa
Motorleistung 37 55 2 x 37 kW
Filterfläche 374 442 2 x 240
Filterreinheit <99,9 <99,9 <99,9 % BIA-KAT „C“
Reststaub 0,05 1 1 mg/m³
Staubklasse H M H

Technische Ausstattung

  • Große Filterkammer mit niedrigen Steiggeschwindigkeiten
  • Pulse-Jet Filterabreinigung mit Überwachung
  • Polyestervliess-Filterpatronen von Freudenberg mit offener Faltung
  • Elektrische Staubaustragungsschnecke mit klappbarer Zellenradschleuse
  • Sicherheitsfilter mit Überwachung
  • H13-Filter mit Überwachung für Asbest

Vorteile

  • Lange Lebensdauer
  • Stufenlos regelbare Absaugleistung
  • Softstart – läuft an jeder 63 A Steckdose (E-Con. 22.000)
  • Ausziehbare Standbeine
  • Teilweise aus rostfreiem Aluminium gefertigt
  • Elektrische Staubschnecke
  • Patentierter Klappmechanismus für Zellenradschleuse
  • Staubfreie Absackung
  • Filterpatronen von Freudenberg
  • Autom. Pulse-Jet Filterabreinigung
  • Delta-P gesteuerte Abreinigung
  • Elektronik verhindert Überlastungen
  • Niedrige Belastung = hohe Filterstandzeit
  • Abschließbare und vandalismussichere Zugänge
  • Optionaler Sicherheitsfilter H13 mit Überwachung
  • Optional mit Dieselmotor
  • Optionale Volumenstromkonstanthaltung

Optional H13 Filter für Asbest

Der H-Filter ist bei der Absaugung von gesundheitsgefährdenden oder giftigen Stäuben gesetzlich vorgeschrieben! Selbstverständlich ist in unseren Entstaubungsanlagen auch diese Filterstufe differenzdrucküberwacht, sodass die Anlage bei verstopftem Filter automatisch auf Störung umspringt und ggf. abschaltet.

Die in der ersten Filterstufe gereinigte Luft enthält in der Regel weniger als 1 mg/m³ Reststaub. Die 2. und 3. Filterstufe besteht aus je 6 Schwebstofffilterkassetten der Kategorie F9 + H13 mit einem Abscheidegrad von über 99,9995 % (H-Filter).

Wir verwenden Schwebstofffilter von Freudenberg mit Einzelprüfzeugnis!